Presse - 78M



Mit dem Oldtimer-Shuttlebus ins Verkehrsmuseum Remise





Stilecht ins Verkehrsmuseum Remise der Wiener Linien: Am 15. März nimmt die Oldtimer-Shuttlebuslinie 78M ihren Betrieb auf und bringt Besucherinnen und Besucher von der Innenstadt direkt in die Remise nach Erdberg.


Vom Schwedenplatz geht die Fahrt mit dem Oldtimerbus via Hundertwasserhaus bis zum Verkehrsmuseum, und das immer samstags und sonntags von 15. März bis 31. Oktober. Der Bus fährt stündlich beginnend um 10:35 Uhr (letzter Bus um 16:35 Uhr) vom Schwedenplatz nach Erdberg und wieder retour.


Betrieben wird die Oldtimer-Buslinie 78M mit Autobussen des Österreichischen Omnibusmuseums. Zum Einsatz kommen Busse des Herstellers Gräf&Stift aus unterschiedlichen Epochen. Der älteste Bus, der auf der Oldtimerlinie unterwegs sein wird, stammt aus dem Jahr 1949.


Der Fahrpreis beträgt für die Hin- und Rückfahrt zwei Euro für Erwachsene und einen Euro für Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren. Der Preis wird dem Eintritt in der Remise angerechnet. Kinder bis 6 Jahre fahren gratis.


Verkehrsmuseum Remise zeigt 150 Jahre öffentlichen Verkehr in Wien


Das Mitte September 2014 nach einer Neugestaltung wiedereröffnete Verkehrsmuseum der Wiener Linien erfreut sich bei Besuchern aus dem In- und Ausland großer Beliebtheit. Über 13.000 Menschen sind bereits in die 150-jährige Geschichte des öffentlichen Verkehrs in Wien eingetaucht. Das Museum zeigt auf spielerische und interaktive Weise die Entwicklungen des Öffentlichen Verkehrs in Wien, von der Pferdekutsche über die Elektrifizierung bis hin zum U-Bahn-Bau.


Auch die Rolle der Öffis für das Wachsen Wiens, die Bedeutung im Alltag der Menschen, aber auch die Fahrzeugtechnik werden in der Ausstellung dargestellt. Dutzende historische Fahrzeuge nehmen die Besucher mit auf eine Zeitreise ins Wien von gestern und vorgestern. So etwa in die Zeit des Wiederaufbaus, als die Stadt New York Straßenbahnen nach Wien lieferte.


Auch erste Pläne einer U-Bahn in der Kaiserzeit findet man in der Ausstellung. Ein Themenbereich in der Remise beschäftigt sich auch mit internationalen Modellen des öffentlichen Verkehrs. Die Besucher machen hier eine kleine Reise um die Welt und lernen, wie Städte auf anderen Kontinenten den Herausforderungen des öffentlichen Verkehrs begegnen.


(Quelle: Wiener Linien)